Rechnungswesen & Controlling

Abschluss: Business Professional (VWA) Rechnungswesen & Controlling

Für Controller wie auch für Mitarbeiter im Rechnungswesen ist es heute wichtiger denn je, über den Tellerrand ihres Fachbereichs hinauszuschauen. Im PraxisStudium bereitest du dich darauf vor und lernst, für das Unternehmen wichtige Kennzahlen richtig zu lesen und zu übersetzen.

Der PraxisStudiengang

Controller haben gute und vielfältige Jobperspektiven

Sie arbeiten gewissermaßen „im Cockpit“ und ohne sie funktioniert kein Unternehmen: Controller. Neben der Geschäftsführung sind sie gewöhnlich die Einzigen, die genau wissen, wo die Reise finanziell hingeht. Wichtige Kostengrößen und Finanzströme bereiten sie verständlich auf. Aber dem nicht genug: Controller analysieren auch die aktuelle Marktlage und kennen sich mit gesetzlichen Rahmenbedingungen aus. So schaffen sie die Basis für die richtigen Entscheidungen zum Unternehmenserfolg. Du siehst: Der Beruf ist so vielschichtig wie anspruchsvoll. Kein Wunder also, dass Firmen – ob groß oder klein – händeringend nach guten Controllern suchen, die außerdem praktische Kenntnisse im Rechnungswesen mitbringen. Gerade mit einer Kombination aus beidem hast du in diesem Beruf dauerhaft eine Zukunft.

Dieser PraxisStudiengang ist interessant für dich, wenn

du als kaufmännischer Mitarbeiter/kaufmännische Mitarbeiterin mit abgeschlossener Ausbildung als 

  • Bürokaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

arbeitest.

Aber auch, wenn du 

  • als Bankkaufmann/-frau in das Rechnungswesen oder in das Controlling eines Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsbetriebs gewechselt bist oder aber
  • als kaufmännischer Mitarbeiter/kaufmännische Mitarbeiterin im Rechnungswesen arbeitest oder dich perspektivisch dahin entwickeln möchtest.

Du lernst:

Durch die Weiterbildung zum Business Professional (VWA) Rechnungswesen & Controlling erlangst du die nötigen Kenntnisse, um der anspruchsvollen Aufgabe dieses Berufs gerecht zu werden. Du lernst, wie die Grundlagen einer ordnungsgemäßen Buchhaltung aussehen und bearbeitest gemeinsam mit den Dozenten Buchungsfälle aus der eigenen Betriebspraxis – ganz im Sinne unseres PBL-Lehr- und Lernkonzepts. Was ist beim Einsatz von IT-Systemen in der Finanzbuchhaltung zu berücksichtigen? Wie werden Darstellung zur Finanz-, Vermögens- und Ertragslage sinnvoll aufbereitet? Wie unterscheidet sich operatives und strategisches Controlling? Und wie erkennt man Bilanzmanipulationen? All das wird im Laufe deines PraxisStudiums geklärt.

Aufgaben, für die du dich qualifizierst:

  • Ermittlung des Betriebsergebnisses des Unternehmens
  • Erstellung eines Finanzplans als Grundlage betriebswirtschaftlicher Entscheidungen
  • Vorbereitende Maßnahmen für den Jahresabschluss erstellen
  • Unternehmensziele formulieren und in messbare Größen umsetzen
  • Entscheidungsgrundlagen über Neu- und Ersatzinvestitionen für die Geschäftsführung vorbereiten

Diese und andere Fragen werden dir im PraxisStudiengang Rechnungswesen & Controlling beantwortet:

  • Welche Informationen liefert die Finanzbuchhaltung?
  • Wie ist eine Bilanz aufgebaut und wie wird die Bilanz in die einzelnen Bestandskonten aufgelöst?
  • Wie unterscheiden sich operatives und strategisches Controlling?
  • Welche Finanzkennzahlen werden im Controlling regelmäßig genutzt?
  • Wie erfolgt die Erfolgs- und Vermögensermittlung nach steuerrechtlichen Vorschriften?
  • Wie können IT-Programme zur Datenaufbereitung effizient genutzt werden?
  • Welche Zwecke und Ziele verfolgt die handelsrechtliche Rechnungslegung?

mehr Fragen

Alle Fakten auf einen Blick

Das Wichtigste zum PraxisStudiengang

Studienort:

Zulassungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 1 Jahr Berufserfahrung.

Studienbeginn:

März oder September (abhängig vom Studienort)

Vorlesungszeiten:

2 bis 3x wöchentlich abends 18:00 - 21:15 Uhr und/oder samstags 08:30 -15:45 Uhr

Dauer:

3 Semester

Gesamtkosten: 2.520 Euro, zahlbar in 18 Monatsraten à 140 Euro.

Du bist auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten?

Hier findest du weitere Informationen rund um die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für dein PraxisStudium an der VWA.

Mehr über die Finanzierungsmöglichkeiten erfahren

Aufbau und Inhalte des PraxisStudiums

In drei Semestern zum Business Professional (VWA) Rechnungswesen & Controlling

1. Semester

  • Betriebswirtschaftslehre für die Praxis
  • PBL: Finanzbuchhaltung
  • Controlling

2. Semester

  • Finanzierung & Investition
  • PBL: Steuerrechtliche Rechnungslegung
  • Übungen zur Kommunikation und Teamarbeit
  • PBL: Handelsrechtliche Rechnungslegung

3. Semester

  • PBL: Projektarbeit

Abschluss

Business Professional (VWA)

Steigender Anteil PBL im Studium bewirkt gezielte persönliche Weiterentwicklung

Alle Inhalte und Fragestellungen, die in diesem Studiengang behandelt werden, findest du hier.

Problembasiertes Lernen (PBL)

Mögliche Problemstellungen im PraxisStudiengang Rechnungswesen & Controlling

Beim Problembasierten Lernen (PBL) arbeiten die Studierenden im Team verschiedene Problemstellungen aus ihrem Berufsalltag auf und gelangen gemeinsam, praxisbezogen und effektiv zu einer Lösung. Die Fragen, die im Rahmen des Studiums erarbeitet werden, können sehr vielfältig sein. Das sind natürlich nur Beispiele. Als Studierende/r kannst du jederzeit eigene Problemstellungen einbringen.

Wie bereite ich Zahlen zur Finanz- und Vermögenslage sinnvoll auf?

Du möchtest wissen, welche Auswertung zur Finanz-, Vermögens- und Ertragslage für das Unternehmen sinnvoll erscheinen und an welcher Stelle in der Praxis Probleme auftauchen können. Zusammen mit dem Dozenten und deinen Kommilitonen besprichst du konkrete Buchungsfälle, entweder von einem fiktiven Unternehmen oder aus deinem Arbeitsumfeld, und gehst diesen Fragestellungen auf den Grund. Im Anschluss bereitet ihr die Ergebnisse gemeinsam auf.

Welche Vorschrift müssen bei der Erstellung des Jahresabschluss berücksichtigt werden?

Du sollst an der Erstellung des Jahresabschluss für dein Unternehmen mitwirken. Im Studium gehst du diese Aufgabe auf Grundlage von Kennzahlen eines fiktiven Unternehmens oder deines Arbeitsfeldes zusammen mit deinen Kommilitonen an. Auf welche Kennzahlen ist besonders zu achten? Welche Jahresabschlussvorschriften gibt es und wie müssen diese in der Praxis berücksichtigt werden? Wie werden die Ergebnisse dargestellt und welchen Einfluss können diese auf die Stellung des Unternehmens am Kapitalmarkt haben? Fragen wie diese werden dir im Unterricht beantwortet.