Immobilienmanagement

Abschluss: Business Professional (VWA) Immobilienmanagement

Mieten und Immobilienpreise steigen seit Jahren kontinuierlich an. Besonders Wohnimmobilien sind gefragter denn je. Dieser PraxisStudiengang vermittelt dir das Know-how, um Immobilien ganzheitlich, nachhaltig und natürlich auch ökonomisch sinnvoll zu managen.

Der PraxisStudiengang

Erfolgreich Immobilien managen

„Die Stimmungslage der deutschen Immobilienwirtschaft hat einen neuen Höhepunkt erreicht“, schrieb Mitte des Jahres 2016 der Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln (DIW), Michael Voigtländer, in seiner Pressemitteilung. Nicht nur der Wunsch nach Immobilien als Kapitalanlage wird größer, auch der Bedarf an Wohnraum steigt. Das macht sich vor allem in Großstädten und deren Umland bemerkbar. Experten rechnen damit, dass die Mieten in den kommenden Jahren weiter steigen oder gleich bleiben – gute Perspektiven, wenn du in der Immobilienbranche durchstarten möchtest.

Dieser PraxisStudiengang ist interessant für dich, wenn du als:

  • Bankkaufmann/-frau mit dem Verkauf von Immobilien beauftragt bist oder als
  • Makler/-in
  • Hausverwalter/-in
  • Kfm. Mitarbeiter/-in von Bauträgern und Wohnungsgesellschaften oder als
  • Facility Manager/-in arbeitest oder
  • Immobilienkaufmann/-frau bist, die ihr Fachwissen erweitern oder auffrischen möchte.

Oder du bist:

  • Bauzeichner/-in
  • Handwerksmeister/-in
  • Bauingenieure und Architekten
  • Bausachverständige

und möchtest dir ergänzendes Fachwissen im Bereich Immobilienbewertung, -finanzierung und Hausverwaltung aneignen.  

Du lernst:

Vermarkten, Vermieten und Verwalten – für die Kerngeschäfte der Immobilienbranche brauchst du grundlegendes Fachwissen. Mit dem VWA-PraxisStudiengang Immobilienmanagement wirst du anhand praktischer Arbeitsprojekte auf alle Fragen rund um die Immobilie vorbereitet. Du lernst beispielsweise bautechnische Grundlagen kennen. Du erfährst, welche Aspekte bei der Modernisierung zu beachten sind, welche Aufgaben, Rechte und Pflichten ein Hausverwalter hat und natürlich auch, wie Immobilien bewertet und finanziert werden können. So aufgestellt, bist du bestens gerüstet für die boomende Immobilienbranche. Experten rechnen damit, dass die Mieten in den kommenden Jahren weiter steigen oder gleich bleiben – gute Perspektiven, wenn du richtig durchstarten möchtest.

Aufgaben, für die du dich qualifizierst:

  • Verkauf- und Vermietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien 
  • Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien
  • Akquise und Projektentwicklung von Grundstücken
  • Mietvertragsmanagement
  • Durchführung von Betriebskostenabrechnungen
  • Immobilienbewertung und -finanzierung

Diese und andere Fragen werden dir im PraxisStudiengang Immobilienmanagement beantwortet:

  • Wie hat sich die Immobilienbranche in Deutschland entwickelt und was sind die aktuellen Trends?
  • Welche Besonderheiten gibt es im Immobilienmarketing?
  • Welche Rechte und Pflichten der Vertragsparteien ergeben sich aus Miet- und Kaufverträgen?
  • Welche Auswirkungen haben Eingriffe der öffentlichen Hand, z. B. die Mietpreisbremse, auf den Immobilienmarkt?
  • Welche Aufgaben, Rechte und Pflichten hat ein Hausverwalter?
  • Welche Versicherungen sind für Verwalter und Eigentümer relevant?
  • Wie werden Baupläne richtig gelesen?
  • Was versteht man unter dem Verkehrswert einer Immobilie?
  • Welchen Einfluss haben Bodenrichtwerte und Baulandpreisstatistiken auf die Wertermittlung?

mehr Fragen

Alle Fakten auf einen Blick

Das Wichtigste zum PraxisStudiengang

Studienort:

Zulassungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 1 Jahr Berufserfahrung

Studienbeginn:

März oder September (abhängig vom Studienort)

Vorlesungszeiten:

2 bis 3 x wöchentlich abends 18:00 - 21:15 Uhr und/oder samstags 08:30 - 15:45 Uhr

Dauer:

3 Semester

Seminar-/ Lehrgangsgebühr: 2.520 Euro, zahlbar in 18 Monatsraten à 140 Euro

Du bist auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten?

Hier findest Du weitere Informationen rund um die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für dein PraxisStudium an der VWA.

Mehr über die Finanzierungsmöglichkeiten erfahren

Aufbau und Inhalte des PraxisStudiums

In drei Semestern zum Business Professional (VWA) Immobilienmanagement

1. Semester

  • Betriebswirtschaftslehre in der Praxis
  • Immobilienwirtschaft in Deutschland - Rechtliche Rahmenbedingungen
  • PBL: Immobilienmarketing und -vermietung

2. Semester

  • Projektmanagement
  • PBL: Management von fremden Immobilienbestand
  • Übungen zur Kommunikation und Teamarbeit
  • PBL: Immobilienbewertung und Immobilienfinanzierung

3. Semester

  • PBL: Projektarbeit

Abschluss

Business Professional (VWA)

Steigender Anteil PBL im Studium bewirkt gezielte persönliche Weiterentwicklung

Alle Inhalte und Fragestellungen, die in diesem Studiengang behandelt werden, findest du hier.

Problembasiertes Lernen (PBL)

Mögliche Problemstellungen im PraxisStudiengang Immobilienmanagement

Beim Problembasierten Lernen (PBL) arbeiten die Studierenden im Team verschiedene Problemstellungen aus ihrem Berufsalltag auf und gelangen gemeinsam, praxisbezogen und effektiv zu einer Lösung. Die Fragen, die im Rahmen des Studiums erarbeitet werden, können sehr vielfältig sein. Das sind natürlich nur Beispiele. Als Studierender kannst du jederzeit eigene Problemstellungen einbringen.

Welche Informationen benötige ich für ein gutes Exposé?

Der private Eigentümer eines Hauses möchte seine Wohnung vermieten und würde dir gerne den Auftrag erteilen, die Immobilie zu bewerben. Wie könnte eine entsprechende Vermarktung aussehen? Welche Möglichkeiten bieten sich und wie können Onlinemedien hinzugezogen werden? Welche Besonderheiten ergeben sich aus der Wohnlage und dem Stadtteil? Zusammen mit deinem Dozenten erstellst du ein fiktives Exposé für die Immobilie in einer bestimmten Stadt und Wohnlage.

Wie ermittele ich den Wert einer Immobilie?

Deine Aufgabe lautet, den Wert einer Immobilie zu ermitteln. Im Studium kannst du dieser Aufgabe anhand einer fiktiven Immobilie und im Zuge verschiedener Fallbeispiele auf den Grund gehen. Das kann beispielsweise die Wertermittlung einer Immobilie unter Denkmalschutz oder einer Immobilie mit umfassenden Sanierungsarbeiten sein. Gemeinsam mit deinen Kommilitonen recherchierst du alle notwendigen Informationen und erstellst zusammen mit deinem Dozenten ein Gutachten.