Gesundheits- und Sozialmanagement

Fragestellungen und Module

1. Semester

Zu Beginn deines VWA-PraxisStudiums begibst du dich auf die Reise durch die Arbeitswelt eines fiktiven Unternehmens. Am Beispiel dieses „living case“ lernst du in kompakter Form die wichtigsten Funktionsbereiche und Aufgaben des Unternehmens kennen. Dabei findest du Antworten auf folgende Fragen:

Betriebswirtschaftslehre für die Praxis

  • Was ist ein Unternehmen? 
  • Welche betrieblichen Funktionsbereiche gibt es?
  • Was sind klassische Unternehmensformen?
  • Wie laufen Beschaffung, Fertigung und Absatz im Unternehmen ab und wie sind die Komponenten aufeinander abgestimmt?
  • Wie werden Produkte vermarktet? 
  • Wie wird Kapital beschafft und sinnvoll angelegt?
  • Was ist eine Kosten- und Leistungsrechnung?
  • Wie werden Personalbedarfe ermittelt?
  • Wie läuft das Management von Veränderungsprozessen ab?

Gesundheits- und Sozialsystem in Deutschland

  • Aus welchen Komponenten besteht das Gesundheits- und Sozialwesen?
  • Welchem Wandel unterliegen die verschiedenen Komponenten?
  • Welche Versorgungsformen gibt es in Deutschland?
  • Welchen Grundsätzen unterliegt die integrierte Versorgung?
  • Wie funktioniert ein Krankenhaussystem? 
  • Was sind Basisdaten und Versorgungsaufträge?

PBL: Management im Gesundheits- und Sozialwesen

  • Wie lassen sich ambulante oder stationäre Einrichtungen am besten verwalten, organisieren und managen?
  • Welche Bedeutung haben Personalpläne und gezielte Mitarbeiterführung im Gesundheits- und Sozialbereich? 
  • Wie können Engpässe im Personal durch einen flexiblen Personaleinsatzplan verhindert werden?
  • Welche Marketingmöglichkeiten stehen im Gesundheits- und Sozialwesen zur Verfügung? Welche Chancen bieten Krankenhausmarketing, Spendenmarketing oder IGEL-Marketing?
  • Wie lassen sich Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens finanziell managen, z. B. in Hinblick auf Leistungsabrechnungen, Vertragsstrukturen und Rechnungswesen?
  • Wie wichtig ist die Organisationsentwicklung von Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen? 

2. Semester

Projektmanagement

  • Was kennzeichnet ein Projekt?
  • Welche Rollen und Verantwortlichkeiten gibt es in einem Projektteam?
  • Wie wird ein geeignetes Projektteam zusammengestellt?
  • Welchen Nutzen haben Projektpläne?
  • Wie kann ein Projekt in bestehende Unternehmensprozesse eingebunden werden?
  • Was ist ein Projektstrukturplan?
  • Wie teilt man ein Projekt in Projektphasen auf?
  • Wie können einzelne Arbeitspakete definiert werden?
  • Welchen Nutzen haben Terminüberwachung und Projektcontrolling?

Übungen zur Kommunikation und Teamarbeit

  • Wo gibt es im Arbeitsalltag Probleme in der Kommunikation zwischen 

    • Kollegen? 
    • Vorgesetzten?
    • Kunden?

  • Kommunikation ist immer vielschichtig – was sind Kommunikationsmodelle und wie helfen sie dabei, verschiedene Ebenen der Kommunikation zu verstehen?
  • Gemeinsame Analyse einer Gesprächssituation – was hat bereits gut funktioniert, wo gab es Probleme?
  • Wie funktioniert Teambildung in der Praxis? 
  • Arbeiten im Team – wie unterscheiden sich Moderation und Führung?
  • Welche Probleme treten in interdisziplinären Teams auf und wie können diese gelöst werden?

PBL: Spezielle Rechtsaspekte der Gesundheits- und Sozialbranche

  • Welchen rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen unterliegen Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen?
  • Was ist das Sozial- und Sozialversicherungsrecht?
  • Welche Gesetze gelten für welche Berufsgruppe? Welche Rechtsprechungen gelten für Patienten, Ärzte und Einrichtungen? Was sind Haftungsrechte?
  • Wie lassen sich Haftungsfälle durch die richtigen Ab- und Versicherungsmöglichkeiten vermeiden?

PBL: Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen

  • Wieso ist Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen wichtig?
  • Welche branchenspezifischen Normen müssen dabei beachtet werden?
  • Welche Methoden und Werkzeuge stehen für die Qualitätssicherung zur Verfügung?
  • Wie plane ich eine Befragung und was muss ich bei der Durchführung beachten?
  • Wie dokumentiere ich Ergebnisse? 
  • Wie können durch Erhebungen Rückschlüsse auf Mitarbeiter-, Kunden- und Patientenzufriedenheit gezogen werden?
  • Welche Hinweise können Befragungen im Hinblick auf Verbesserungs-, Korrektur- und Präventivmaßnahmen liefern?

3. Semester

Projektarbeit

Im Rahmen einer umfassenden Projektarbeit wendest Du Dein neu erworbenes Wissen an und suchst aktiv nach Lösungen für Fragestellungen aus dem eigenen Unternehmen oder der eigenen Branche. Die Bearbeitung erfolgt in Teams von 3 - 5 Studierenden und wird durch den betreuenden Dozenten als Coach begleitet. Das Ergebnis ist eine schriftliche Ausarbeitung und die gemeinsame Präsentation der Ergebnisse. Die Projektarbeit stellt gleichzeitig auch die Abschlussphase des PBL-Konzepts dar. Hier kannst Du Dein ganzes Wissen aus den vorherigen Semestern aktiv einbringen. Denn die Projektarbeit gelingt nur, wenn das Team funktioniert, die Aufgaben klar verteilt sind und jeder in der Gruppe sich persönlich einbringt – eine bessere Vorbereitung auf die Anforderungen der beruflichen Praxis im jeweiligen Fachgebiet gibt es nicht.