„BesserMACHER“: Die VWA Essen lädt zur offenen Veranstaltung am 31. Mai ein

Besser machen statt nur besser wissen. Diese Herausforderung stellt sich auch 2017 den Unternehmen. Dabei ist die Bedeutung des Personalmanagements im letzten Jahrzehnt erheblich gestiegen. Für die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit ist dieser Unternehmensbereich zunehmend erfolgsentscheidend: Viele Unternehmen, die sich in der Probezeit von Mitarbeitern getrennt haben, nennen fehlende fachliche und methodische Kompetenz als Grund.

Enzo Vincenzo Prisco, VWA Dozent für den Studiengang Marketingmanagement, berät Unternehmen in der Marketing-Kommunikation und im Brandmanagement. Mit dem Thema „BesserMACHER – das Potenzial der Unternehmen“ macht er auf ungenutzte Kräfte bei den Mitarbeitern aufmerksam.

Die VWA Essen lädt für den 31. Mai zu einem Input –Frühstück für interessierte Unternehmen ein, bei dem der Experte über die Bedeutung der Mitarbeitermarke informiert. In seinem Vortrag bietet er mit zahlreichen Beispielen Einblicke in den personalorientierten Unternehmensmarkenaufbau. Dabei liegt der Fokus auf der Image- und Personalqualität, die eine wesentliche Grundlage zur Stärkung der Marke des Unternehmens darstellt. Auch durch den demografischen Wandel wird es für Unternehmen zu Notwendigkeit, vorhandene Potenziale der Mitarbeiter stärker zu nutzen. Hier kommt der Qualität eines praxisbezogenen Studiums eine wichtige Bedeutung zu.

Unter dem Titel „BesserMacher: PraxisStudium für Berufstätige – Wissen, das Dich noch besser macht“ entwickelte die VWA Essen das neue Studienkonzept mit Abschluss „Business Professional“. Kern dieser neuen Studienangebote ist das didaktische Lehr- und Lernkonzept PBL (problembasiertes Lernen). Dieses können Sie zum Abschluss des input-Frühstücks kennenlernen.

Kompakt

"BesserMACHER – das Potenzial der Unternehmen“, 31. Mai ab 10- 12 Uhr

VWA Studienzentrum Essen Herkulesstraße 32 45127 Essen

Teilnahme kostenfrei. Anmeldungen unter angelika.maicher@vwa-essen.de oder 0201 81004-406.