VWA Aktuell

Neuigkeiten von der VWA

Hier finden Sie aktuelle Meldungen von der VWA und ihren Studienzentren.

2016

August 2016

Essen: Veranstaltungsreihe "Auch Lernen will gelernt sein": Tipps und Tricks für effizientes Lernen im berufsbegleitenden Studium

Sinnvolle Zeiteinteilung und effektives Lernen sind Erfolgsfaktoren für ein berufsbegleitendes Studium. Ob Karteikarten, Eselsbrücken oder Sprachaufnahmen – Lernmethoden gibt es viele und jeder bevorzugt eine andere. Wie erfolgsversprechend sie sind und wie man seinen inneren Schweinehund am besten überwindet, erfahren Sie am 23. August 2016 an der VWA in Essen.

Auch Lernen will gelernt sein – wie das funktioniert, zeigt Referent Torsten Sørensen bei der Sonderveranstaltung in Essen. In seinem Vortrag stellt der Leiter des Studiengangs Marketing-Kommunikation an der VWA Berlin unterschiedliche Techniken vor, die den Teilnehmern helfen, den eigenen Lernprozess zu verbessern, und gibt Ratschläge rund um das Thema Zeitmanagement.

Kompakt

23.08.2016 | 18:00 Uhr in Essen: Tipps und Tricks für effizientes Lernen im berufsbegleitenden Studium, Studienzentrum Essen
Herkulesstr.32
45127 Essen

Anmeldung über die zentrale Studienberatung unter 0800 2959595 oder per E-Mail: studienberatung@vwa-gruppe.de.

Duisburg: Veranstaltungsreihe "Auch Lernen will gelernt sein": Tipps und Tricks für effizientes Lernen im berufsbegleitenden Studium

Sinnvolle Zeiteinteilung und effektives Lernen sind Erfolgsfaktoren für ein berufsbegleitendes Studium. Ob Karteikarten, Eselsbrücken oder Sprachaufnahmen – Lernmethoden gibt es viele und jeder bevorzugt eine andere. Wie erfolgsversprechend sie sind und wie man seinen inneren Schweinehund am besten überwindet, erfahren Sie am 22. August 2016 in Duisburg. 

Auch Lernen will gelernt sein – wie das funktioniert, zeigt Referent Torsten Sørensen bei der Sonderveranstaltung in Essen. In seinem Vortrag stellt der Leiter des Studiengangs Marketing-Kommunikation an der VWA Berlin unterschiedliche Techniken vor, die den Teilnehmern helfen, den eigenen Lernprozess zu verbessern, und gibt Ratschläge rund um das Thema Zeitmanagement.

Kompakt

22.08.2016 | 18:00 Uhr in Duisburg: Tipps und Tricks für effizientes Lernen im berufsbegleitenden Studium, Studienzentrum Duisburg Tec Center, Bismarckstraße 120

47057 Duisburg

Anmeldung über die zentrale Studienberatung unter 0800 2959595 oder per E-Mail: studienberatung@vwa-gruppe.de

Juli 2016

Kneipe statt Hörsaal in Essen – Immer erreichbar, nichts erreicht?

Raus aus dem Hörsaal und rein in einen außergewöhnlichen Kneipenabend mit einem „kühlen Blonden“ und einem fesselnden Vortrag. Die VWA lädt 2016 zur Veranstaltungsreihe „Kneipe statt Hörsaal“ ein. In Essen geht es am 21. Juli um die Unternehmenskommunikation in Zeiten der Digitalisierung.

Digitale Innovationen machen es möglich, stets überall erreichbar zu sein. Doch hilft Technologie allein, Kommunikation im Unternehmen und damit das Unternehmen selbst voranzubringen? Wie umgehen mit der täglich zunehmenden Datenflut? Mit Erfahrung vieler erfolgreich umgesetzter PR-Projekte bietet Kay Hoffmann Ideen, die begeistern. Nach über 23 Jahren als Redakteur, Reporter und Moderator in Rundfunk und Fernsehen ist er jetzt Director Corporate Communications bei der Wilo-Gruppe in Dortmund. Als internationaler Kommunikationsverantwortlicher eines Milliardenkonzerns setzt er darauf, mit Partnern, die „um die Ecke denken“, mutig neue Wege zu beschreiten, um zukunftsorientierte Kommunikationsprojekte zu gestalten.

21.07.2016 | 18:00 Uhr
Bahnhof Süd
Rellinghauser Straße 175
45128 Essen

Anmeldung über die Studienberatung unter 0800 2 95 95 95 (gebührenfrei) oder studienberatung@vwa-gruppe.de.

Marketing- und Kommunikations-Ökonome präsentieren Praxisprojekte

Am Abend des 11. Juli präsentierten VWA Marketing- und Kommunikations-Ökonome, im Studienzentrum in Bochum, die Ergebnisses ihrer Projektarbeiten. Fester Bestandteil der Abschlussprüfung zum Ökonom ist die Planung und Durchführung eines Marketing-Kommunikationsprojektes.

„Die Studierenden suchen einen reellen Kunden, welcher in einem offiziellen Briefing die konkrete Aufgabenstellung definiert. Anschließend haben die Studierenden drei Monate Zeit die Aufgabe zu lösen. Der Dozent steht dabei beratend zur Seite. Nach Ablauf der Bearbeitungszeit werden die Ergebnisse in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt und wenn das Konzept überzeugt, wird es vom Unternehmen umgesetzt“, so Modulleiter Enzo Vincenzo Prisco über die Projektarbeit. Die Studierenden können sich mit der praxisbezogenen Projektarbeit für zukünftige Jobs empfehlen und werten ihre Bewerbungsmappe deutlich auf.

Dieses Jahr präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ergebnisse ihrer Markenanalyse der Giesebrecht Garten & Pflanzen, einem Gartencenter aus Lünen. Im Zuge dessen diskutierten sie Markt- und Wettbewerbsanalysen, insbesondere mit Blick auf die Steigerung des Bekanntheitsgrads in der gewünschten Zielgruppe. In diesem Zusammenhang entwickelte die Gruppe auch konkrete Werbemaßnahmen wie zum Beispiel die Ausrichtung eines Sommerpicknicks. Anne-Marleen Giesebrecht, Tochter der Inhaberin Annette Giesebrecht, fand „das ganze Konzept sehr stimmig“.

Die VWA-Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren die Ergebnisse ihrer Markenanalyse der Giesebrecht Garten & Pflanzen (Foto: VWA)

Premiere kommt an: Bochumer Career-Evening von FOM und VWA

Referentin Andrea Kurz (Foto: Tom Schulte)

Vorträge, Diskussion, individuelle Beratung: Das Konzept des ersten Bochumer Career-Evening der FOM Hochschule und der VWA Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie ist aufgegangen. Zahlreiche Gäste kamen in das Hochschulzentrum im Technologiezentrum Ruhr, um sich ein ganz eigenes Bild zu machen. Welche sind die entscheidenden Schritte, um im Beruf erfolgreich zu sein? Antworten lieferten die Referentinnen und Referenten des Abends.  

Ziko Jovic, Inhaber einer Unternehmens- und Personalmanagementberatung, präsentierte in seinem Vortrag reichlich Input rund um das Thema Bewerbung und zeigte auf, wie komplex dieser Bereich ist. Denn neben einem perfekten Vorstellungsgespräch spielen auch Kleidung, Körperhaltung, Sprache und Stimme bei der Karriereplanung eine wichtige Rolle.

Gut besucht war auch der Vortrag von Andrea Kurz. „Überzeugend und souverän präsentieren“ war das Thema der Business Trainerin für Vertrieb und Kommunikation. „Fachliche Kompetenz ist die eine Komponente, persönliche Präsenz der zweite bedeutende Faktor, um seine Zuhörer zu begeistern“, so Kurz.  

Auf großes Interesse stieß außerdem der Vortrag „100 Meilen laufen und den Bachelor machen – Das Dualstudium aus der Sicht eines Marathonläufers“. Daniel Krajnk schilderte eindrucksvoll, wie er Freundeskreis, Familie, Beziehung, Job und das duale Studium unter einen Hut bekommt. Der Ultramarathonläufer aus Bochum belegte im Sommer letzten Jahres den ersten Platz seiner Altersklasse beim Mauerweglauf - ein Lauf über 161 km entlang der ehemaligen Berliner Mauer.

Den ganzen Abend anwesend war das Team des Bochumer Fotostudios PicturePeople. Die Besucher konnten nicht nur Bewerbungsfotos machen lassen, sie wurden auch über die richtige Verwendung der Fotos informiert. 

Weiterer Service beim Bochumer Career-Evening: Das Bochumer FOM- und VWA-Team um Geschäftsleiterin Nicole Grzyszczok stand für individuelle Gespräche zur Verfügung und informierte konkret über die Studienmöglichkeiten in Bochum.

 

 

Studienorte
14 mal bundesweit:

Berlin | Bochum | Bonn | Bremen | Darmstadt | Duisburg | Düsseldorf | Essen | Frankfurt a. M. | Hagen | Hamburg | Kassel | Oberhausen | Offenbach

Veranstaltungen

Spannend und informativ

Alle Veranstaltungen »